Schuhe

Schuhe

Ergänzend zu unserem Gesundheitshandwerk bieten wir eine große Auswahl an konfektionierten Bequemschuhen für Alltag, Freizeit und Beruf. Sie zeichnen sich durch ihre gedämpfte Laufsohle, komfortablen Materialien und ihrer durchdachten Technologie aus. Bei unseren geführten Schuhmarken achten wir auf Qualität und Nachhaltigkeit. Vorzugsweise werden natürliche Materialien wie Echtleder und reines Wollfilz genutzt oder High-Tech-Materialien wie Stretch und Strick, die Ihre Fußgesundheit unterstützen.
Neben Alltags- und Hausschuhen führen wir auch Spezialschuhe mit besonderen Merkmalen.

 

Bequemschuhe

Bequemschuhe

Ob Stiefelette, Schnürschuh, Klettverschluss, oder auch Sandalen und Pantolette, das Fußbett ist bei allen Schuhen wechselbar. So lassen sich sogar in offenen Schuhen Maßeinlagen tragen.

Die richtige Länge und Weite sind maßgeblich für Passform und Tragekomfort. Deshalb führen wir Marken mit unterschiedlichen Weiten und Größen bei Damen von 36 bis 44, bei Herren 39 bis 50.

Aktivschuhe

Aktivschuhe

Zu unserem Sortiment zählen seit über 20 Jahren die sogenannten „Aktivschuhe“. Diese Funktionsschuhe bewirken durch ihre einzigartige Sohlentechnik eine Aktivierung des Körpers und eine Entlastung der Gelenke. Durch zahlreiche Kundenrückmeldungen und eigenen Erfahrungen können wir die positiven Eigenschaften selbst bestätigen.

Die Besonderheiten der Aktivschuhe sind die Sohlen, die den Auftritt dämpfen, durch spezielle Sohlentechniken den Körper aufrichten und das natürliche Gehen fördern. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass folgende Beschwerden oft gelindert werden konnten:

  • Fersensporn-Schmerzen
  • Knie-/Hüftbeschwerden
  • Arthrosebeschwerden
  • Vorfußbeschwerden
  • Großzehengrundgelenk-Schmerzen

Diabetiker – Schuhe

Bei diesen Schuhen wird besonders auf ein großzügiges Vorfußvolumen, die Innenpolsterung und eine druckfreie Nahtführung geachtet, damit bei empfindlichen Füßen und bei Gefühlsstörungen keine Druckstellen entstehen. Auch die Schuhsohle enthält bereits eine leichte Abrollung und wird aus leichteren Materialen gebaut.

In Verbindung mit einer diabetesadaptierten Fußbettung wird der Diabetiker-Schutzschuh bei entsprechender Diagnose auch vom Arzt verordnet und größten Teils nach Genehmigung von der Krankenkasse übernommen.

Verbandsschuhe

Der Verbandsschuh kann als Kurz- oder Langzeittherapieschuh verwendet, bzw. verordnet werden, z.B. nach einer OP oder bei Wunden. Durch seine hygienischen und waschbaren Materialien wird er auch gerne als Hausschuh in der Pflege eingesetzt. Er ist besonders leicht und lässt sich zum anziehen weit öffnen. Es gibt in unterschiedlichen Ausführungen von offen bis knöchelhoch.

Produkte

Radio-Schuhe

Berkemann Strickschuh

Joya Damen

Sandale Solidus

Clog Berkemann

Xsensible Herren

Halbschuh Nimco

Sandalen Herren

Berkemann Hausschuh

Wir führen Produkte der Marken

Häufig gestellte Fragen

Fußbeschwerden kommen oft auch durch unpassendes Schuhwerk. Deshalb sollte man unbedingt auf die richtige Länge und Weite achten! 4 Tipps:

  • Probieren Sie immer beide Schuhe an! Unsere Füße können unterschiedlich lang oder stark sein.
  • Zwischen dem größten Zeh und dem vorderen Teil des Schuhs sollte einen Daumenbreit Platz sein. Die Zehen brauchen ausreichend Bewegungsfreiheit.
  • Schuhgrößen sind Richtwerte, Größen können je nach Marke oder Modell abweichen. Lassen Sie sich beim Schuhkauf Zeit und gehen Sie mehrmals im Geschäft auf und ab, um ein Gefühl für die Passform zu bekommen.
  • Füße verändern sich auch noch im Erwachsenenalter! Durch Belastung und Durchblutung kann der Fuß sich sogar im Laufe des Tages weiten. Deshalb nicht an einer bisherigen Größe oder Weite festhalten und den Schuh am besten nachmittags probieren.

Nein! Unsere Schuhe haben ein herausnehmbares Fußbett. Dadurch kann bei Bedarf die konfektionierte Einlage herausgenommen werden und die eigene Maßeinlage hat genügend Platz ohne den Fuß einzuengen.

Auch bei unserem Sommersortiment mit den offenen Schuhen wie Sandalen und Pantoletten gibt es ein herausnehmbares Fußbett. Nimmt man es heraus, kann die Maßeinlage darin Platz finden und wird von einem Rand gehalten. Für den optimalen Sitz und Halt der Einlage sollte man sich extra für offene Schuhe eine Einlage anfertigen lassen.

Bei unseren geführten Schuhmarken achten wir auf Qualität, Fußgesundheit und Nachhaltigkeit. Vorzugsweise werden natürliche Materialien wie Echtleder und reines Wollfilz genutzt, die ein gesundes Fußklima unterstützen.

Die Lebensdauer der Schuhe hängt vor allem auch von der Beanspruchung und Pflege ab.

Sie können durchaus mehrere Jahre halten. Verschleißmaterialien, wie die Schuhsohle können im Laufe des Schuhlebens 2 bis 3-mal erneuert werden.

Das Sortiment der Aktivschuhe, wie Joya und Xsensible, unterstützt durch ihre spezielle Funktion die Entlastung und Linderung der Fersensporn-Symptomatik. Der weiche und funktionale Sohlenaufbau federt den Auftritt ab und hilft in der natürlichen Abrollbewegung beim Gehen.

Diabetiker oder andere Menschen mit sensiblen Füßen und Polyneuropathie sollten durch die gestörten Gefühlsempfindungen im Fuß und der empfindlichen Haut auf spezielle Schuhe zurückgreifen. Wir bieten Schuhe mit extra Polsterung und weichen Materialien an, damit an Nähten oder Engstellen keine Druckstellen entstehen. Je nach Erkrankungsgrad muss man auch auf die Sohlentechnik und auf eine spezielle Fußbettung achten.

Bei passender Diagnose, kann vom Arzt eine Verordnung über Schutzschuhe und Bettung erstellt werden. In diesem Fall, werden nach Genehmigung der Krankenkasse die Kosten größtenteils von der Versicherung übernommen.  Wir beraten Sie gerne.

Schuhe sollten generell eingelaufen werden. Bei der Fertigung werden die Schuhe über einen konfektionierten Leisten gezogen. Zudem sind hochwertige Schuhe zum Schutz und der besseren Führung mit Kappen/ leichten Verstärkungen ausgestattet. Durch die Bewegung und die entstehende Fußwärme passt sich der neue Schuh langsam am Fuß an und Materialien werden weicher. Gibt es dennoch Reibungspunkte, kleine Druckstellen durch Nähte oder Fehlstellungen des Fußes, kann man die entsprechenden Stellen punktuell Klopfen oder Weiten. Ist der Lederschuh generell zu eng geworden, weil das Fußvolumen zugenommen hat, kann man ihn über Nacht in der Weite dehnen lassen. Die Länge lässt sich davon nicht beeinflussen.

Alle Produkte

Schuhe

Einlagen-nach-Maß

Einlagen

Maß­schuh

IMG_3716

Kompressions- strümpfe & Bandagen

Schuhpflege2

Schuhpflege/ Fußschutz

Haben Sie noch Fragen? Melden Sie sich gerne

Consent Management Platform von Real Cookie Banner